Ein Wochenende an der Flensbuger Förde

Mein diesjähriges Sabbatical (7 Wochen ohne  … also ohne Arbeit natürlich) wird von zwei besonderen Veranstaltungen flankiert.

Den Auftakt macht eine Tour entlang des Fördesteigs zwischen Flensburg und der Geltinger Birk. Bereits zu Ostern hatte mir die beste aller Ehefrauen die Möglichkeit gegeben mich auf dem Steig einmal umzugucken und die Veranstaltung vorzubereiten:

Fördesteig

Die Bilder sind doch super, oder!? Jedenfalls machen sie Lust auf mehr.

 

Urban Hiker on Tour – Der Fördesteig

Am Freitagabend reisten wir an. Weil zentral gelegen, entschieden wir uns für das ibis budget, welches in Flensburg (wie alles andere auch) extra teuer war. Dafür waren die Zimmer irgendwie lustig:

Förde2017_20170623_181530

Dreibettzimmer ohne Schrank dafür mit Dusche und Waschbecken im Zimmer. Aber alles war super sauber und für zwei Tage genau das richtige. Am Samstag morgen ging`s bei wenig vertrauenserweckendem Wetter los:

Förde2017_20170624_095644

Um es gleich vorweg zu nehmen, für die Highlights des Tages sorgte der Birk Kiosk und das Strandhotel Steinberghaff:

…. Kirschkuchen (mit extra viel Sahne) Ziegenteller, Linsensuppe, Erdbeer-Zitronen- Buttermilch Torte, Marzipan-Nuss Torte und Erdbeerkuchen mit extra viel Sahne….

Kommen wir nun zurück zum eigendlichen Zweck unserer Reise. Wir werden an diesem Wochenende den größten Teil des fast 70km langen Fördesteigs erwanderen. Den Anfang machte das Naturschutzgebiet Geltinger Birk mit seinen Galloways und den Wildpferden, den Konics. Denen war aber wohl das Wetter zu schlecht und sie ließen sich nicht blicken. Also konnten wir uns ganz in Ruhe der einmaligen Natur rund um das renaturierte Noor widmen:

Der Fördesteig ähnelt an einigen Stellen dem Gendarmenweg auf der dänischen Seite.

Förde2017_20170624_161256

Der unwegsame Kiesstrand brachte uns bis in das Moor bei Habernis. Ein Bolenweg führt uns trockenen Fusses durch das ganze Gebiet, auch wenn`s etwas rutschig war

 

Am zweite Tag ging`s wieder an`s Wasser. Der Regen hatte aufgehört und eine steife Briese brachte meine Frisur in Unordnung. Gut das ich in charmanter Begleitung war, die darüber hinwegsehen konnten. Unterwegs viel uns auf das wir so ziemlich die einzigen Wanderer auf diesem Weg waren. Hier gibt man sich wohl eher dem Wassersport hin, immer wieder kamen wir an solchen Jachthäfen vorbei:

Förde2017_20170625_124743

Lichte Buchenwälder mit einem atemberaubenden Blick auf die Förde , so präsentierte sich der Fördesteig.

Förde2017_20170625_130306

Das heutige (nichtkulinarische) Highlight war das kleine Noor auf der Halbinsel Holnis.

Hier wird der ehemalige Strandsee wieder mit Salzwasser gefüllt damit sollen sich Tiere und Pflanzen ansiedeln, die hier ehemals heimisch gewesen sind.

Der starke Westwind blies uns auch noch die nächsten 12 km direkt in’s Gesicht, so macht Wandern am Wasser erst richtig Spaß

Förde2017_20170625_161542

Wir sind in den vergangenen beiden Tagen fast 70 km zusammen gewandert, haben in einem Plastikhotel gewohnt und lekker Torte gegessen. Was will man mehr.
Hier gibt es die Bilder des Wochenendes:
Urban Hiker on Tour - Auf dem Fördesteig//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Wochenende an der Flensbuger Förde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s